ZEUS - Zeitung und Schule 2001

Von unserer Schule nahmen in diesem Schuljahr teil:
Deutsch E-Kurs 8A/C Deutsch E-Kurs 8 E/F

Paulina Szklarski (8A):
Magersucht: Wenn Abnehmen zur Wahnvorstellung wird ...
(Der Artikel ist leider nicht mehr im Netz zu finden.)


ZEUS - Zeitung und Schule

ist das medienpädagogische Projekt der Journalistenschule Ruhr, der Aus- und Weiterbildungseinrichtung der Mediengruppe WAZ. Journalisten vieler Verlage aus der gesamten Bundesrepublik besuchen Seminare in Essen. 

Seit September 1997 hat ZEUS die Betreuung von medienpädagogische Schulprojekten regionaler Tageszeitungen übernommen. ZEUS wendet sich an die Klassen 8 bis 13 aller Schulformen. Partner sind zur Zeit in NRW die Westdeutsche Allgemeine Zeitung, die Neue Rhein-/Ruhr-Zeitung, die Westfälische Rundschau und die Westfalenpost.

  Immer weniger Jugendliche interessieren sich für die Tageszeitung. Viele junge Menschen geben den audio-visuellen Medien als Informationsquelle den Vorzug. Gleichzeitig ist eine zunehmende generelle Lese- und Schreibunlust zu verzeichnen. Diesen Trends möchte ZEUS entgegenwirken.

1997 haben sich rund 4 500 Schüler an Projekten beteiligt, 1998 waren es rund 22 000 Jugendliche, 1999 sind etwa 40 000 und in diesem Jahr sind ebenfalls wieder 40000 "Jungjournalisten" mit Block und Bleistift unterwegs.

  ZEUS möchte
  • die Medienkompetenz von Schülern fördern,
  • die Leselust wecken und steigern,
  • die Motivation zum Schreiben stärken.

Schüler und Schülerinnen können 

  • Zugang zur Zeitung finden,
  • den Umgang mit Zeitung lernen,
  • Mediennutzung kritisch reflektieren. 
In rund 50 Städten und Gemeinden von Nordrhein-Westfalen nehmen Jugendliche an ZEUS-Projekten teil. Der Niederrhein, das Ruhrgebiet, das südliche Münsterland sowie das Sauer- und Siegerland gehören zum "Verbreitungsgebiet" von ZEUS. Seit April 1999 ist ZEUS erstmals auch in Thüringen unterwegs.
  • Schüler erhalten über den Projektzeitraum von sechs Wochen ihre Zeitung in die Klasse.
  • Lehrer bekommen aktuelles, praxisnahes sowie titel- und lokalspezifisches Unterrichtsmaterial, um Zeitungsalltag transparent zu machen.
  • Jugendliche recherchieren und schreiben für ZEUS-Seiten, die während des Projektes im jeweiligen Lokalteil erscheinen. ZEUS gibt den Schülern einen Leitfaden an die Hand, um sich für die journalistische Arbeit fit zu machen. Themen- und Exkursionslisten von ZEUS sind Fundgruben für Schreibanlässe. 
  • Jugendliche können selbstverständlich auch eigene Ideen einbringen.
  • Auf Wunsch kommen Redakteure in den Unterricht und stellen sich den Fragen der Schüler. Die Jugendlichen sind ebenso gern gesehene Gäste in den Redaktionen.
 
  • Jeder Klasse wird eine Druckhausbesichtigung angeboten.
  • Zum obligatorischen Zeitungsvergleich werden jeweils im Klassensatz ein Woche lang je zwei überregionale Zeitungen (Welt, FR, Süddeutsche Zeitung, taz) und eine zusätzliche regionale Tageszeitung geliefert. 
  • Lehrer erhalten - wenn sie möchten - einen Internetführerschein, mit dem sie sich auf das Surfen im Internet vorbereiten können.
  • Über den Bildungsserver learn:line des NRW-Schulministeriums vernetzt ZEUS die Schulprojekte. Die ZEUS-Projekte finden zeitgleich in vielen Kreisen und Städten in NRW statt. Ausgewählte Artikel, die auf den Sonderseiten der Projektzeitung erschienen sind und überregionale Relevanz besitzen, werden auf den Bildungsserver gelegt (Foyer). Dadurch können z.B. die Projekt-Schüler/innen aus Siegen lesen, was die Altersgenossen in Dortmund geschrieben und recherchiert haben und umgekehrt. Durch die große Anzahl an Schülerbeiträgen ist eine Vielfalt und ein interessanter Mix gewährleistet. 
 
  • ZEUS-Projektschüler/innen können sich über ihre Artikel, Recherche-Ergebnisse, journalistischen Erfahrungen und Exkursionen auf dem "Schwarzen Brett" des Bildungsservers austauschen. Das ZEUS-Team und die Projektredaktion veröffentlichen auf den ZEUS-Zeitungsseiten in den Tageszeitungen die URL von ZEUS auf dem Bildungsserver und fördern eine wechselseitige Kommunikation. ZEUS - Zeitung und Schule - versteht sich als Plattform, auf der Schülerinnen und Schüler ebenso wie die Lehrerinnen und Lehrer aktiv über die Medien Tageszeitung und Bildungsserver kommunizieren können. 
  • Die ZEUS-Informationen stehen nicht nur den Projektschulen sondern allen Nutzern des Bildungsservers zur Verfügung. 

ZEUS stellt sich der Kritik: Zum Abschluss der Projekte befragt Zeitung und Schule Lehrer und Schüler, welche Erfahrungen sie mit dem Medium Zeitung gewonnen haben.

Für die Unterrichtsmaterialien wertet ZEUS Tageszeitungen sowie Fachzeitschriften aus und vergleicht das Medienangebot. ZEUS kooperiert mit dem Landesinstitut für Schule und Weiterbildung; Mitarbeiter des LSW begleiten die Projekte. Redakteure machen ihren Arbeitsalltag transparent. Über die Journalistenschule Ruhr knüpft ZEUS Kontakte zu Universitäten und Hochschulen

 

Klassenstufen: