Schulprogramm

Geschäftsverteilungsplan

Geschäftsverteilungsplan der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule

Fortbildung

Der selbstverständlichen Verpflichtung zur Fortbildung kommt das Kollegium im Rahmen von vereinbarten Grundsätzen nach.

Grundsätze der Fortbildung

Fortbildung – Gesetzliche Grundlagen

Alle Einzelentscheidungen und verabredeten Verfahrensregelungen zu Fortbildungsangelegenheiten an unserer Schule haben sich an den folgenden rechtlichen Vorgaben zu orientieren:

Thema: 

Erziehungsziele

  1. Wir streben in der Erziehung Toleranz und Akzeptanz an.
  2. Unter Fähigkeit zur Anerkennung verstehen wir die gegenseitige Achtung von Personen und Eigentum, Umwelt und Schöpfung sowie ein gegenseitiges Augenmerk auf das Wahrnehmen von positiven Eigenschaften / Fähigkeiten / Handlungen im Gegenüber.
  3. Das Ziel Lebenstüchtigkeit soll eine realistische Berufswahl und Lebensplanung beinhalten sowie die Fähigkeit zur Selbstorganisation.
Thema: 
Schulprogramm: 

Erzieherische Einwirkungen und Ordnungsmaßnahmen

Bei Verstößen gegen die Schulordnung und das Schulgesetz werden nach Schulgesetz unterschiedliche Maßnahmen ergriffen. Einen genauen Überblick in die Verfahren und Sanktionen gibt es in der PDF-Datei im Anhang.

Die Zusammenarbeit mit den Kirchen in Haßlinghausen

Gemäß den Richtlinien und Lehrplänen für die Fächer evangelische und katholische Religionslehre sollen den Schülern und Schülerinnen in diesem Fach die religiösen und ethischen Dimensionen im Horizont christlichen Glaubens aufgezeigt und in Beziehung gesetzt werden zu den gesellschaftsbezogenen Aufgaben, denen sich Menschen heute stellen müssen. Der Religionsunterricht soll ihnen helfen, ihre Lebensbedürfnisse und Wünsche zu bewältigen und ihnen dabei eine religiöse Orientierung bieten sowie Perspektiven der Hoffnung und Zuversicht aufzeigen.

Gesamtschulstruktur

Die Gesamtschule ist ebenso wie die Grundschule eine Schule für alle Kinder. Unterschiedliche Begabungen und Leistungen eines Kindes unter Berücksichtigung seiner individuellen Voraussetzungen zu fördern ohne auszugrenzen, gehört zu den wesentlichen Aufgaben der Gesamtschule.

Daten zur Schule

Die Wilhelm-Kraft-Gesamtschule des Ennepe-Ruhr-Kreises wurde im Jahr 1987 gegründet. Sie ist vom Ennepe-Ruhr-Kreis als Kreisschule eingerichtet worden. Das Einzugsgebiet umfasst den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis mit den Städten Wetter, Sprockhövel, Schwelm,Gevelsberg, Ennepetal und Breckerfeld.

Die Schulbibliothek

In unserer Schule gibt es das integrierte Modell der Schulbibliothek. Unsere Öffnungszeiten sind, soweit es möglich ist, auf die Unterrichtszeiten der Schüler und Schülerinnen abgestellt und geben außerdem zeitlichen Raum für Freizeitaktivitäten, die mit den Zielen einer Schulbibliothek übereinstimmen.

Ziele des Unterrichts

  1. Wesentliche Aufgabe unterrichtlicher Arbeit besteht in der Vermittlung von Fertigkeiten, Fähigkeiten Kenntnissen und insbesondere der Ausbildung zukunftsorientierter Kernkompetenzen.
  2. Die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten, zur Selbstorganisation und zur Zusammenarbeit mit anderen ist Grundlage für Lernbereitschaft und Motivation.
Thema: 
Schulprogramm: 

Seiten

Schulprogramm abonnieren