Schule ohne Rassismus

In der Presse: Schulprojekte gegen Rassismus

Seit 2007 ist unsere Schule eine "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Und Schülerinnen und Schüler engagieren sich in diesem Sinne, wie die WAZ/WR berichtete:

Abschluss der Ausstellung "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen"

Rund 600 Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule haben die Wanderausstellung "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen" der Friedrich-Ebert-Stiftung im Berufsorientierungsbüro der Schule besucht. 

In der Presse: Den Anschein von Bürgerlichkeit erkennen

 

GEGEN RECHTSEXTREMISMUS

Den Anschein von Bürgerlichkeit erkennen

15.06.2012 | 16:27 Uhr

Den Anschein von Bürgerlichkeit erkennen
Jugendliche an der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule in Sprockhövel führen bis zum Ende des Schuljahres durch die Wanderausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung.Foto:

Dass der Wolf manchmal im Schafspelz steckt, wissen die Schülerinnen und Schüler der Klasse der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule nach der Vorbereitung der Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“. Bis zum Schuljahresende ist die Präsentation zu sehen.

Eröffnung der Ausstellung "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen" (bis 4. Juli 2012 im BOB)

Am Mittwoch, den 13.6.12 wurde um 10.00 Uhr die Wanderausstellung "Demokratie stärken-Rechtsextremismus bekämpfen" der Friedrich Ebert Stiftung im BOB (Berufsorientierungsbüro) der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule eröffnet. Schulleiter Christoph Uessem betonte in seiner Rede besonders die Bedeutung des Engagements der 10.-Klässler, die durch die Ausstellung führen. Hanna Grohe von der Friedrich Ebert Stiftung stellte die Intention der Ausstellung (Jugendliche vor Rechtsextremismus bewahren, politisches Interesse wecken) dar und wies auf die konstant hohen rechtsextremistischen Verbrechenszahlen in Nordrhein-Westfalen hin. Sie freute sich über das Interesse der Schule und der Schülerinnen und Schüler an der Ausstellung.

Wie führe ich durch eine Ausstellung?

Am Dienstag, den 5. Juni 2012, hat von 10-13 Uhr der Workshop: "Wie führe ich durch eine Ausstellung" für die Zehntklässler stattgefunden, die die Ausstellung "Demokratie stärken- Rechtsextremismus bekämpfen" betreuen werden.  Ein Moderator der Friedrich-Ebert-Stiftung hat die 15 Schülerinnen und Schüler für diese und auch andere Ausstellungen fit gemacht. Die Ausstellung wird am 13.06.12 um 10.00 Uhr im BOB (F018) eröffnet.

Klassenstufen: 

"Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen", Ausstellung im BOB, 11.06.-04.07.2012

Am 11. Juni wird die Ausstellung "Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen" im BOB (Raum F018) in unserer Schule aufgebaut und dort bis zum Mittwoch, 4. Juli 2012, zu sehen sein. Sie wird von der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Verfügung gestellt. 

15 Schüler und Schülerinnen des 10. Jahrgangs und die SV werden die Ausstellung betreuen. Sie nehmen vorher noch an einem dreistündigen Workshop "Durch eine Ausstellung führen" teil, der von der Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführt wird.

Zur Ausstellung:

Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht ein Tisch. Der Tisch ist ein Ort der Kommunikation, um den sich Menschen versammeln. Familienmitglieder berichten einander ihren Tag, Konferenzen werden abgehalten, Argumente ausgetauscht. Er ist aber auch Studienort, auf dem die Zeitung ausgebreitet, Bücher aufgeschlagen und Dinge abgelegt werden.

Antirassismus-Konferenz

Alle interessierten Kolleginnen und Kollegen, die SV und die Elternschaft laden wir herzlich einem ersten Treffen zur Vorbereitung des Antirassismus-Tages 2012 ein. Diese Antirassismus-Konferenz findet am 23. Februar 2012 um 18.00 Uhr im BOB (im F-Gebäude neben der F-Halle) statt. 

Seiten

Schule ohne Rassismus abonnieren