Evaluation

 Grundlagen

„Evaluation ist die systematische Untersuchung des Wertes und Nutzens eines Gegenstandes.“ (The Programm Evaluation Standards, London 1994)

Bezogen auf Schule heißt das: Evaluation umfasst die systematische Sammlung, Verarbeitung und Interpretation von Informationen über schulische Arbeit und ist somit ein zentrales Instrument von Schulentwicklung und Qualitätssicherung. Sie gliedert sich in die Bereiche schulinterne und schulexterne Evaluation.

Die schulinterne Evaluation ist als kontinuierlicher Lern- und Arbeitsprozess der Schule selbst zu verstehen, bei dem vor Ort Informationen über die Schule, den Unterricht und das Lernen gesammelt werden, um Erkenntnisse für die Schulentwicklung und damit für die Qualitätsentwicklung der Schule zu gewinnen.

„Die Schule legt auf der Grundlage ihres Bildungs- und Erziehungsauftrags die besonderen Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen ihrer pädagogischen Arbeit in einem Schulprogramm fest und schreibt es regelmäßig fort. Auf der Grundlage des Schulprogramms überprüft die Schule in regelmäßigen Abständen den Erfolg ihrer Arbeit.“ (SchulG v. 15.02.05, § 3, Abs. 2)

Die schulexterne Evaluation wird durch die Schulaufsicht wahrgenommen und umfasst die Analyse und Bewertung vorhandener Schuldaten oder –informationen über die Schulprogrammarbeit und deren Evaluation.

„Die Schulaufsicht wird von den Schulaufsichtsbehörden wahrgenommen. Sie gewährleisten die Entwicklung und Sicherung der Qualität schulischer Arbeit, die Vergleichbarkeit der Abschlüsse und Berechtigungen. Sie unterstützen dazu die Schulentwicklung und Seminarentwicklung insbesondere durch Verfahren der Systemberatung und der Förderung von Evaluationsmaßnahmen der Schulen und Studienseminare sowie durch eigene Evaluation. (...)“ (SchulG v. 15.02.2005, § 86, Abs. 3)

 

Zielvorstellung

Die Evaluationsziele orientieren sich an den Zielvorgaben für die Schulprogrammarbeit:

„Für die interne Evaluation gelten die folgenden „Mindeststandards“:

  • Evaluation mindestens eines bedeutsamen Entwicklungsschwerpunktes der Schule pro Schuljahr
  • alle Schulen entwickeln und erproben Verfahren für qualifizierte Schülerrückmeldungen (Schülerfeedback)
  • in den allgemein bildenden Schulen werden regelmäßig Einschätzungen der Eltern über die schulische Arbeit eingeholt (Elternfeedback)
  • (...)
  • in den Mitwirkungsgremien der Schulen wird regelmäßig über die Ergebnisse sowie die geplanten Konsequenzen der schulinternen Evaluation berichtet.“

(Leitlinien für die Weiterentwicklung von Schulprogrammarbeit und interner Evaluation. Eine Handreichung. Hrsg. v. MSJK 2004, S. 8)

Grundlegendes Ziel ist somit der Aufbau einer effektiven Feedback-Kultur, wobei Feedback-Quellen insbesondere Eltern, Schüler/innen und Lehrer/innen sind. Die Beteiligten sollen konstruktiv in die Schulprogrammarbeit einbezogen werden, was voraussetzt, dass die Evaluationsvorhaben zeitlich und inhaltlich begrenzt sind, in ihren Auswirkungen auf den Unterricht und die Schule direkt gesehen werden können und zu einer intensiveren bzw. verbesserten Kommunikation aller Beteiligten führen. Darüber hinaus verfolgt die interne Evaluation das Ziel,

„(...) sich zu vergewissern, inwieweit die im Schulprogramm vereinbarten Entwicklungsziele erreicht und die im Arbeitsplan verankerten Arbeitsvorhaben tatsächlich umgesetzt wurden, ob die dabei gewählten Wege wirksam waren und wo Bedarf für eine Fortschreibung des Schulprogramms besteht.“ (Leitlinien für die Weiterentwicklung von Schulprogrammarbeit und interner Evaluation. Eine Handreichung. Hrsg. v. MSJK 2004, S. 14)

Auftraggeber schulinterner Evaluation sind:

  • Die Steuergruppe im Rahmen ihrer Arbeit der Weiterentwicklung des Schulprogramms.
  • Alle schulischen Arbeitsgruppen, die Interesse bezeugen an der Überprüfung eigener Maßnahmen. Diese Evaluationswünsche werden mit dem Koordinator in Abstimmung mit dem Didaktischen Leiter durchgeführt.
  • Alle Evaluationsmaßnahmen stehen der zuständigen Arbeitsgrupe und der gesamten Schulöffentlichkeit zur Verfügung.
  • Alle Evaluationsmaßnahmen werden einmal jährlich zusammenfassend in einem Evaluationsbericht der Lehrerkonferenz und der Schulkonferenz vorgestellt.

 

Evaluationsberichte der letzten Jahre

Im Schuljahr 2009/2010 wurden die im Evaluationsbericht zusammengefassten Maßnahmen durchgeführt.

März 2012

Thema: 
AnhangGröße
PDF icon Evaluationsbericht 2009_2010.pdf988.87 KB