Vertiefungskurse

Seit dem Schuljahr 2010/11 besuchen alle Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule des Ennepe-Ruhr-Kreises in der Einführungsphase einen Vertiefungskurs. Es handelt sich um einen zweistündigen Kurs, der über beide Halbjahre der Einführungsphase unterrichtet wird.

Entsprechend der Handreichung vom MFSW des Landes NRW von 2/2010 hat die Schule Kurse in den Vertiefungsfächern Deutsch, Englisch und Mathematik eingerichtet.

Schulische Rahmenbedingungen

a) Notwendigkeit dieses bedarfsorientierten Angebotes

Die Schülerschaft in der Einführungsphase besteht in jedem Jahr zu ca. 30 Prozent aus Schülerinnen und Schülern anderer Schulen, die mit Erreichen des Qualifikationsvermerkes die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erhalten haben.

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule kommen aus differenzierten Kursen der Sekundarstufe I (E- und G-Kurse) und befinden sich auf entsprechend unterschiedlichen Leistungsniveaus, vor allem in Deutsch, Englisch und Mathematik.

Daraus ergibt sich eine sehr starke Heterogenität im Hinblick auf vorliegende Basiskompetenzen, vor allem in den Kernfächern. Daher werden alle Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrem individuellen Förderbedarf in einem der drei Vertiefungsfächer in einer Doppelstunde pro Woche unterrichtet. So wird auch der Eindruck vermieden, dass nur bestimmte Schülerinnen und Schüler einen Förderbedarf haben. Die Schule versteht individuelle Förderung als stetige Chance positive Lernhaltungen zu erzielen bzw. zu vertiefen. Nicht zu vernachlässigen ist auch die Erfahrung der gegenseitigen Unterstützung, gerade in einem auf Stärkung von Kompetenzen ausgelegten Vertiefungskurs.

Nach einer Zwischenevaluation am Ende des 1. Halbjahres kann es zu einem Fachwechsel bei einzelnen Schülerinnen und Schülern kommen.

b) Zuweisung

Die Zuweisung der Schülerinnen und Schüler erfolg nach einem schulinternen Kriterienkatalog:

  • Abschlussnoten in Deutsch, Englisch, Mathematik am Ende der Jahrgangsstufe 10
  • Teilnahme an einem Grundkurs in den Kernfächern im Jahrgang 10 (nur GesamtschülerInnen)
  • Empfehlung der Versetzungskonferenz 10 (nur GesamtschülerInnnen)
  • Diagnosetests im Rahmen der Übergangs- und Vorstellungswoche

c) Inhaltliche Ausgestaltung (Modulentwicklung)

Die inhaltliche Ausgestaltung der Vertiefungskurse richtet sich nach den fachspezifischen Vorgaben des MFSW von 2010 (Teil B).

Die Konzepterstellung auf Basis von Modulen ist noch nicht abgeschlossen.

Nach einem ersten Durchgang wurden im Schuljahr 2011/12 Änderungen im didaktischen Konzept vorgenommen.

d) Evaluation

Nachdem in zwei aufeinander folgenden Schuljahren Vertiefungskurse in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik durchgeführt wurden, soll eine erste Evaluation erfolgen.

Änderungen im konzeptionellen Ablauf in den einzelnen Fächern sind wahrscheinlich.

März 2012

Klassenstufen: