Projektwoche 2018 in Klasse 6e - Kindheit in der Nazizeit

Die Klasse 6e hat sich in der Projektwoche mit der Kindheit in der Nazizeit beschäftigt. Dazu wurden Auszüge aus dem Tagebuch der Anne Frank gelesen und viel über die Zeit und die Ereignisse gesprochen. Am Mittwoch besuchte die Klasse Herrn Hesselmann, einen Zeitzeugen, der am Ende des Krieges 12 Jahre alt war. Er hat ein kleines Museum in seinem Haus mit Alltagsgegenständen und Besonderheiten aus den 85 Jahren seines Lebens. Herr Hesselmann hat den Schülerinnen und Schüler der 6e geduldig ihre vielen Fragen beantwortet und viel aus seinem Leben erzählt. 

Am Donnerstag stand der Rest der Lesereihe zu Anne Franks Tagebuch auf dem Programm. Außerdem besichtigten die Kinder dann online im Computerraum das Versteck im Hinterhaus, eine Seite, die das Anne-Frank-Haus Amsterdam, zusammengestellt hat.

Zum Abschluss am Freitag fand dann noch ein Planspiel zu Anne Frank statt, bei dem die Klasse in zwei Gruppen geteilt wurde und den Klassenraum in die Räume des Hinterhauses umgebaut hat. Jeder Schüler und jede Schülerin wurde dann eine der Personen. Mit Ereigniskarten wurden einige Situationen aus der Zeit im Versteck nachempfunden.  Dann konnten die Kinder noch einen Brief an Anne Frank schreiben.

C. Witzmann