WKGE trifft: Der aktuelle Stand der internationalen Friedenssicherung am Beispiel von Afghanistan

Die Wilhelm-Kraft-Gesamtschule veranstaltete am 07.122010 erneut eine politische Podiumsdiskussion.

Die Veranstaltung stand in der Tradition der vorherigen Podiumsdiskussionen im Vorfeld der Bundestagswahl 2009 und der Landtagswahl 2010. Die Thematik der Veranstaltung ergab sich diesmal aus dem Lehrplan des Faches Sozialwissenschaften. Die Schüler der 13. Jg. zeigten ein größeres Interesse an dem Thema „Internationale Friedenssicherung“ und wollten die Thematik gerne am Beispiel Afghanistan mit Experten vertiefend diskutieren.

Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, insbesondere der Sozialwissenschaftskurse, die SV sowie die beteiligten Kollegen, organisierten über Wochen den erfolgreichen Ablauf der Veranstaltung.

Ihr Kommen hatten zugesagt:

  • Herr Kevin Dahlbruch (Hilfsorganisation Friedensdorf)
  • Herr Dr. Frithjof Schmidt (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, MdB, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss)
  • Herr Jürgen Hardt (CDU, MdB, Mitglied im Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union sowie im Verteidigungsausschuss)
  • Herr PD Dr. Ilja Klatt (Psychologe)
  • Herr Hauptmann Alexander Maronitis (Jugendoffizier der Bundeswehr).

Das souveräne Moderationsteam Nadine Lipka, Lisa Erlemeyer, Markus Kaiser, Sebastian Vesper (alle Jg. 13), Marcel Schulte (Jg. 12) sowie die Moderationsverstärkung Mandy Jagusch und Kübra Akpolat aus der Jg. 11 führten geschickt und humorvoll durch den Abend. Auch bei kontroversen Fragen waren die Moderatoren der vermittelnde Pol zwischen dem Publikum und den diskutierenden Gästen.

Im besonderen Fokus des Interesses stand die Rolle der Bundeswehr in Afghanistan und die Möglichkeit einer langfristigen Friedenssicherung in Afghanistan.

Mit vielen neuen Denkimpulsen und neuen Erkenntnissen endete die dritte Podiumsdiskussion an der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule.

Thorben Paßmanns


 In der Presse: