Laufen gegen Kinderarbeit - Sponsorenlauf 2018

(Duisburg/Sprockhövel, 03.07.2018) Die fünften und sechsten Klassen der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule in Sprockhövel legten sich vor den Sommerferien noch einmal richtig ins Zeug: Mit einem großen Sponsorenlauf beteiligten sie sich an der Kindernothilfe-Kampagne „Action!Kidz – Kinder gegen Kinderarbeit“. Die gesammelten Spenden fließen in ein Projekt gegen ausbeuterische Kinderarbeit in Indien. 

„Auf die Plätze, fertig, los!“, hieß es am 3. Juli für rund 350 Action!Kidz der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule. Sponsoren aus der Familie, dem Freundeskreis und der Nachbarschaft belohnten jede gelaufene Runde mit einer Spende. Neuntklässler, die sich früher auch als Action!Kidz engagierten, unterstützen ihre sportlichen Mitschüler mit einem Verkaufsstand, an dem Snacks und Getränke gegen eine Spende erworben werden konnten. Die gesamten Spendeneinnahmen kommen arbeitenden Mädchen und Jungen in Ziegeleien im Norden Indiens zugute.

Seit inzwischen 10 Jahren ruft die Kindernothilfe-Kampagne „Action!Kidz – Kinder gegen Kinderarbeit“ Schülerinnen und Schüler in Deutschland zu sozialem Engagement auf. Bis heute haben die Mädchen und Jungen als „Action!Kidz“ fast eine Million Euro an Spenden für Projekte gegen ausbeuterische Kinderarbeit in Äthiopien, Bolivien, Haiti, Sambia, Peru und Indonesien gesammelt. Im Schuljahr 2017/18 geht das Geld nach Indien. „Action!Kidz“ waschen Autos, mähen Rasen oder wienern Schuhe, um mit dem Geld die Arbeit der Kindernothilfe gegen ausbeuterische Kinderarbeit zu unterstützen. Noch bis zum 31. Juli 2018 können Mädchen und Jungen mit eigenen Hilfsaktionen teilnehmen und tolle Preise gewinnen – darunter ein Schulkonzert mit Wincent Weiss oder ein Meet&Greet mit Culcha Candela. Schirmherrin der Kindernothilfe-Aktion ist Christina Rau. 

 

Kontakt:

Jana Haberstroh, 
Action!Kidz-Koordinatorin

jana.haberstroh@kindernothilfe.de

Telefon: 0203.7789-274