Kooperatives Konflikt-Training mit Willi Juhls am 10.06.09

Fortbildung für unsere Streitschlichter/innen

21 neue und alte Streitschlichter/innen und Paten/innen hatten sich am 21.06. im evangelischen Gemeindehaus eingefunden, um sich von dem erfahrenen Konflikt-Trainer Willi Juhls fortbilden zu lassen.


Die Schüler/innen müssen sich so aufstellen,
dass aus der Vogelperspektive der Buchstabe E erkennbar ist;
dabei müssen sie sich ohne Worte verständigen.

Dabei ging es sehr lebhaft zu. Es war "Unterricht" der besonderen Art. Es gab viele Übungen, in denen es um Teamgeist, Kooperation, Führungsqualitäten, Integrationsfähigkeit, Vertrauen, Akzeptanz und Fairness ging.


Hier müssen sich alle auf Stühle stellen,
um sich dann nach alphabetischer Reihenfolge der Vornamen zu sortieren;
dabei darf man den Boden nicht betreten.
Ganz schön schwer, aber die Gruppe hatte eine tolle, ausgeklügelte Taktik!

Dabei mussten die Teilnehmer/innen auf Stühlen herumklettern, Stühle auf 2 Beinen stehen lassen, auf Teppichfliesen einen imaginären Fluss überqueren, sich durch ein Labyrinth kämpfen und vieles mehr. Diese Aufgaben konnten nur bewältigt werden, wenn das Team gut zusammengearbeitet hat.


Hier wird ein "Fluss" überquert, dabei dürfen nur die "Felsen" berührt werden.
Eine besondere Schwierigkeit dabei: Es stehen nur 10 "Felsen" zur Verfügung,
die von den Schüler/innen selbst hingelegt und dann sofort betreten werden müssen;
ist ein "Felsen" unberührt, darf der Spielleiter ihn wegnehmen.
Da unsere Gruppe die anderen Aufgaben so gut gemeistert hat, gibt es noch eine weitere Aufgabe zu lösen:
auch zwei "blinde" Schüler mit Augenbinden müssen sicher über den "Fluss" geführt werden.

Das Schwerste war dann, die gemachten Erfahrungen zu reflektieren.

Zum Schluss waren alle Schülerinnen und Schüler der Meinung, dass sie an diesem Tag viele wertvolle Erfahrungen sammeln konnten und dass die alten und neuen Streitschlichter/innen jetzt eine gute Gemeinschaft bilden.

Außerdem freuten sie sich, dass ihr Engagement in der Streitschlichtung auf diese Weise belohnt wurde.