Gegen Zwangsheirat

Liebe Mitschülerinnen und -schüler, liebe Eltern und Lehrkräfte,

die Philosophie-Kurse der Jahrgang 10 beschäftigen sich zur Zeit mit dem Thema „Zwangsheirat“, auch weil es zunehmend Fälle von Zwangsheirat in Deutschland gibt. 

Was ist eigentlich Zwangsheirat? 

Zwangsheirat liegt dann vor, wenn Personen gezwungen sind zu heiraten, gegen den eigenen Willen. Meist geschieht das bei enger Verwandtschaft. Häufig sind die betroffenen Personen unter 18 Jahre alt.

Seit dem 22.06.2017 gilt das Gesetz in Deutschland, dass man die Ehe erst eingehen darf, wenn man volljährig ist. Heiraten oder sich zu verloben ohne ein volljähriges Alter steht in Deutschland unter Strafe (Haftstrafe oder Strafgeld in Höhe von 5.000 €). 

Am Mittwoch, 20.06.18, beginnen wir damit, dass wir Schülerinnen und Schüler einen Stand vor dem REWE errichten. Dort verteilen wir Flyer, informieren zum Thema und sammeln Unterschriften.

Dann geht es mit dem Freitag, 22.06.18, weiter, wir Schülerinnen und Schüler gehen von der 1.-2. Stunde durch die Klassen 7-11 und informieren die Schülerschaft zum Thema. An diesem Tag und am folgenden Montag, 25.6.18, werden Stände in den Hallen A und F sowie vor dem Sekretariat sein, an denen ihr mit eurer Unterschrift gegen „Zwangsheirat“ euren Protest gegen diese Praxis ausdrücken könnt.

Die gesammelten Unterschriften werden an die Organisation „Terre des Femmes“ weitergeleitet.

Unterstützt uns bitte bei dieser Aktion.