Zukunftsdenken im Spiegel ausgewählter Science-Fiction-Filme

Zuerst haben wir unsere Gedanken und Vorstellungen zusammengetragen, wie unsere Welt in 50-100 Jahren aussehen wird. Dazu haben wir 5 Schwerpunkte ausgewählt:

  1. Klimawandel
  2. Gesellschaft & Politik
  3. Medizin & Gentechnik
  4. Entwicklung der Technik & künstliche Intelligenz
  5. Überwachung

Am folgenden Tag haben wir zu unserem Thema die "DASA" besucht und haben uns über die zukünftige Entwicklung der Technik informiert. Am besten fanden wir das "Gedankenspiel", bei dem sich zwei gegenüber sitzen mit einem Stirnband, das die Gehirnströme misst. In der Mitte des Spieltisches liegt eine Kugel. Durch gedankliche Entspannung konnte man die Kugel in den gegnerischen Ring befördern. Derjenige, der am ruhigsten ist, gewinnt das Spiel. Über den Spielern war ein Bildschirm, der die Gedankenströme in einem Graphen angezeigt hat.

Am dritten Tag haben wir uns in vier Gruppen eingeteilt, die sich jeweils einen auf einen unserer Schwerpunkte bezogenen Film angeschaut und analysiert haben. Wir haben positive und negative Aspekte aus den Filmen herausgefiltert und überlegt, welche Ansätze es heute schon gibt oder wie realistisch die vorgestellten Aspekte der Technik, der gesellschaftlichen Entwicklungen usw. sind.

Am folgenden Tag hat jede Gruppe ihren Schwerpunkt des Filmes als Präsentation vorgestellt und einzelne Filmszenen gezeigt, die zu einer Diskussion genutzt werden konnten.

Zum Schluss haben wir uns Gedanken dazu gemacht, wie die Entwicklung in Deutschland weitergehen wird und wie Deutschland im Jahre 2050 aussehen wird.

Wir achten jetzt bewusster auf die Zukunft und darauf, wie wir die Umwelt schützen können. Die Schwerpunkte unseres Projektes haben uns die Augen geöffnet.

Die Projektteilnehmer*innen