Wirtschaft erleben

Das Fach Wirtschaftslehre ist an unserer Schule nichts Neues, das heißt aber nicht, dass es langweilig und öde ist. Wie toll die Jugendlichen in diesem Fach aufgehen, hat uns der 9. Jahrgang auf beeindruckende Weise bewiesen.

Im 9. Schuljahr lernen die Jugendlichen unter anderem: was Marktwirtschaft heißt, wie ein Preis entsteht, wie Firmen aufgebaut sind, wie Jungunternehmen gegründet werden können und welche Hürden Firmen überwinden müssen, um überhaupt an der Marktwirtschaft teilnehmen zu können.


Fotos     Radiowerbung Radiowerbung, 2. Teil

In der letzten Unterrichtsreihe dieses Schuljahres zeigten die Schüler und Schülerinnen, was sie gelernt haben, und wendeten nun ihr Wissen an. Die Jugendlichen des neunten Jahrgangs sollten in dem letzten Lernabschnitt selbstständig in Kleingruppen eine imaginäre Firma bilden, die ein Produkt auf den Markt bringen möchte. Zudem gehörte zu der Aufgabenstellung, dass die Jugendlichen sich einen Firmennamen, ein Firmenlogo, einen Prototypen des Produktes, eine Werbung (Zeitungswerbung, Radiowerbung oder sogar einen TV-Spot), eine Kostenauflistung, einen Produktpreis wie auch eine Marktanalyse mit Fragebogen kreierten.

Sinn dieses Projektes war es, dass die Schülerinnen und Schüler merken, wie schwer es ist, ein Jungunternehmen zu starten, und wie viele Gedanken man sich schon vor der Gründung einer Firma machen muss. Unter anderem stellten die Schülerin und Schüler fest, dass selbst eine Namensfindung gar nicht so einfach ist.

Ihre Ergebnisse präsentierten die Jugendlichen in Form von einer Power-Point-Präsentation vor einem Gremium, bestehend aus den Klassenkameraden und der Lehrkraft.

Man hat gemerkt, wie viel Spaß dies alles den Schüler und Schülerinnen bereitet hat. Überzeugen Sie sich selbst.

J. Ryschka