Unser Besuch bei der Telekom


Am 4.11.16 sind wir, die Klasse 6b, zur Telekom nach Bonn gefahren.

Wir haben uns um 7:45 Uhr in Schwelm betroffen und sind von da aus mit Zug und Straßenbahn nach Bonn gefahren. Dort angekommen gaben wir unsere Jacken und Rucksäcke ab und wurden in vier verschiedene Gruppen aufgeteilt. Nun haben sich alle 150 Kinder in einem großen Raum versammelt und Tim Schreder, der Moderator von logo, erklärte etwas zum Thema Datenschutz. Danach trafen wir uns in unseren Gruppen, die vorher schon festgelegt worden waren.

Fotos

Gruppe 1 hieß „Digitale Schnitzeljagd“. In dieser Gruppe ging es um das Thema Schnitzeljagd im Internet. Als erstes mussten die Kinder, die in dieser Gruppe waren, Fragen beantworten wie z. B.: Wen muss ich fragen, ob ich eine Bild von ihm machen kann?

Anschließend haben sie den Moderator Tim Schreder interviewt.

Gruppe 2 hieß „Gut gemacht“. Hier wurde das Thema „Passwort“ bearbeitet. Außerdem ist ein Fotobuch gemacht worden. Hierzu wurde die große Gruppe in drei kleinere aufgeteilt. Die Bastelgruppe bastelte die Fotobücher, die Fotogruppe formierte aus Menschen Buchstaben und fotografierte diese. Außerdem wurde ein Passwort aus dem Satz „Im neuen Scroller gibt es taffe Tipps“ erstellt.

Gruppe 3 hieß „Die Detektiv-Gruppe“. Dort wurden als erstes Briefumschläge mit Zetteln gesucht, auf denen Fragen formuliert waren, die anschließend in kleinen Gruppen den Mitarbeitern von der Telekom in der Kantine gestellt wurden. Eine Frage war z. B.: "Wie viele digitale Geräte haben Sie auf der Arbeit?" Danach wurde sich in der großen Gruppe wieder zusammen gefunden und die Ergebnisse wurden besprochen.

Gruppe 4 hieß „Schon gewusst?“. In dieser Gruppe wurden als erstes Briefumschläge gesammelt, welche mit Wörtern wie z. B. You Tube, Internet und Kettenbrief gefüllt waren. Nun wurden die Begriffe zu zweit vor der Kamera erklärt, ohne das Word, welches beschrieben wurde, zu sagen.

Anschließend gab es Mittagessen. Wir konnten uns zwischen Nudeln und Pizza entscheiden. Bei der Gruppenarbeit konnten wir uns auch zwischendurch Müsliriegel u.ä. holen.

Nach dem Mittagessen ging es weiter.

In Gruppe 1 wurde über die Bedeutung von Cookies gesprochen. In Gruppe 2 wurden die Fotos eingeklebt und die Fotobücher verziert. Gruppe 3 spielte ein Vertrauensspiel, denn Detektive müssen sich aufeinander verlassen können und in Gruppe 4 wurden die oben genannten Begriffe besprochen.

Leider mussten wir nun zurückfahren, obwohl wir gern noch Selfies mit Tim gemacht hätten. Nach zwei Stunden Fahrt kamen wir wieder in Schwelm an.

Der Tag hat uns viel Spaß gemacht und etwas gelernt haben wir auch.

Carla T. und Laura H.