Und jetzt ist schon wieder alles vorbei

Vom 16. bis 22. August hatten wir, die Wilhelm-Kraft-Gesamtschule, Besuch unserer chinesischen Partnerschule aus Qingdao. Zu Gast waren 23 Schüler und vier Lehrer. Die Schüler und Schülerinnen waren in Familien und die Lehrer in einem Hotel in Schwelm untergebracht.


Fotogalerie


Unser Besuch sollte die Schule, den Schulalltag, unsere Heimat und das Familienleben kennen lernen. Das in einer Woche umzusetzen, bedeutete eine große Herausforderung. Nicht nur für die Gastgeber, sondern auch für die Gäste. Bei der Verwirklichung des anstehenden Programms unterstützten uns dankenswerterweise zahlreiche Betriebe und Unternehmen der Umgebung.

Die Gastschüler nahmen an zwei Tagen am Unterricht teil, einmal als Zuschauer im deutschen Unterricht, einmal beschult von deutschen Lehrern. Zum Ausflugsprogramm gehörten der Besuch des Landtags und der Landeshauptstadt, der Zeche Zollverein, eine Betriebsbesichtigung und ein Bauernhof. Überall wurden wir freundlich und neugierig aufgenommen. Selbst für das leibliche Wohl wurde überall liebevoll gesorgt. Ähnlich, wie es den deutschen Schülern in China ging, zeigten sich schnell unterschiedliche kulinarische Vorlieben. Angetan waren unsere Gäste von unserer ländlichen Umgebung, schließlich kommen sie aus einer typischen chinesischen Millionenstadt.

Für den im Herbst anstehenden Gegenbesuch wurden bereits Verabredungen getroffen und Freundschaften geschlossen. Weil der Austausch von großer Herzlichkeit, Neugierde und Offenheit geprägt war, wird die Hemmschwelle, das ferne Land zu besuchen oder im kommenden Jahr einen Gast aufzunehmen, zunehmend geringer werden.

Wir sehen den Austausch als große Bereicherung und als Erfolg. Deshalb hoffen wir auf eine langfristige Partnerschaft, denn sie ermöglicht ein Auseinandersetzen mit einer so ganz anderen Kultur. So werden Vorurteile abgebaut.

Voller Freude sehen wir dem nächsten Austauschjahr entgegen.

Für die Organisation: Andrea Tiwisina, Helmut Twellmann