Weibliche Genitalverstümmelung

Bilanz unserer Aktion gegen "Weibliche Genitalverstümmelung"

Zum Abschluss möchten wir euch über das Ergebnis unserer Aktion informieren.

Wir konnten in den Jahrgangsstufen 9 - 12 und am Stand vor REWE insgesamt 489 Unterschriften gegen diese weltweit (auch in Deutschland) stattfindende Menschenrechtsverletzung sammeln - bei den dabei zu erreichenden ca. 650 Schüler/innen und Kollegen/innen sicherlich ein achtbares Ergebnis. Die Aktion vor REWE war im Ergebnis leider eher vernachlässigbar.

Zusätzlich können wir ca. 70 € als Spende an „TERRES DES FEMMES“ überweisen, obwohl dieser Part eher nebenherlief. Den Löwenanteil nimmt dabei die Parkplatz-Gebührenaktion der gesamten Jahrgangsstufe 10 ein, deren Ertrag für unser Projekt gespendet wurde.

Weibliche Genitalverstümmelung weltweit - eine der schlimmsten Menschenrechtsverletzungen

Waris Dirie ist ein erfolgreiches Model, die als eine der ersten weltweit auf das Problem der Genitalverstümmelung aufmerksam gemacht hat. Ihr Buch und Film „Die Wüstenblume“ hat große Beachtung erregt.

Mehrere Millionen Mädchen müssen weltweit die Beschneidung ihrer Genitalien (Female Genital Mutilation (FGM); deutsch.: Weibliche Genitalverstümmelung) ertragen. Oft leiden sie danach ein Leben lang.

Weibliche Genitalverstümmelung abonnieren