KUNSTstoff

ROMEO UND JULIA ... KUNSTstoff LIVE am 03.06.2012 im Müngstener Brückenpark

Am Sonntag (03.06.2012) präsentieren wir, die Theatergruppe KUNSTstoff, bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein (keine Angst bei Regen werden wir auch spielen! ;-)) die Balkonszene aus Romeo und Julia im Müngstener Brückenpark.

Auf Einladung der Shakespeare LIVE Akademie aus Wuppertal nehmen wir mit einer kleinen Gruppe Schülerinnen und Schüler an diesem einzigartigen Projekt teil.

Das Stück Romeo und Julia wurde in einzelne Szenen zerlegt und 33 Theatergruppen, überwiegend aus dem Bergischen, waren aufgefordert ihre ganz eigene Interpretation der zugeteilten Szene zu verwirklichen.

Am Sonntag (03.06.2012) besteht dann die einmalige Möglichkeit, geführt durch zwei Schauspieler, die Szenen aneinandergereiht im Brückenpark abzulaufen ... und zu entdecken.

Wenn ihr unsere Interpretation ("Im Garten der Capulets") in Zusammenhang mit den anderen Szenen sehen wollt, solltet ihr euch gegen 13.00 Uhr, 13.40 Uhr oder spätestens 14.20 Uhr an der 1. Szene befinden.

Eine Untergrundbahn - nun auch für Niedersprockhövel

  Die Theatergruppe Schnick-Schnack präsentiert am 30.10.2010 die Theatergruppe "KUNSTstoff" der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule mit "Die Liebenden in der Untergrundbahn". Absurdes Theater nach Jean Tardieu.

Bereits zum dritten Mal lädt die Theatergruppe Schnick-Schnack der ev. Kirchengemeinde Sprockhövel eine befreundete Bühne ein, auf Ihrer Heimatbühne im ev. Gemeindehaus, Perthes-Ring 18, zu spielen. Während in der Vergangenheit die Volksbühne Bochum bereits mit mehreren Stücken das Sprockhöveler Publikum begeistern konnte, möchte Schnick-Schnack dem Publikum die Aufführung der Theatergruppe "Kunststoff" präsentieren.

Die Liebenden in der Untergrundbahn - ein voller Erfolg!

Fahrscheinkontrolle beim Einlass; Lautsprecherdurchsagen, die auf die Gefahren des Schwarzfahrens hinweisen; schon vor Beginn der eigentlichen Vorstellung um 20 Uhr bewegen sich - wie eben fortlaufend in einem U-Bahn-Bahnhof - Personen einzeln oder in Gruppen auf der Bühne - oder besser: auf dem Bahnsteig zwischen den Gleisen (dort, wo die Zuschauer sitzen) und der Wand des U-Bahn-Bahnhofs mit dem Fahrplan.

Eine U-Bahn für Haßlinghausen? Reicht der große Busbahnhof mit Verbindungen in die ganze Welt nicht?

Die Theater-AG „Kunststoff“ der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule entführt die Zuschauerinnen und Zuschauer in die Welt des Absurden, mit dem Theaterstück „Die Liebenden in der Untergrundbahn“ am 16. und 17. September 2010.

AG Theaterensemble "Kunststoff"

Das Theaterensemble "Kunststoff" ist eine Theater-AG für Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 9 bis 13.

KUNSTstoff abonnieren