Schule ohne Rassismus

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Seit 2007 ist die Wilhelm-Kraft-Gesamtschule eine "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Eine große Mehrheit der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte hat dafür gestimmt.

Schule gegen Rassismus

Westfälische Rundschau (WR) WAZ 29.03.2007

Schule gegen Rassismus


Bei einem Festakt nahmen die Schüler gestern die Auszeichnung "Schule ohne Rassismus" entgegen. Foto: Kreikenbohm

89 Prozent der Gesamtschüler unterschrieben eine Erklärung gegen Fremdenfeinlichkeit. [...]

Genieße die Vielfalt - Aktionstag 2017


Der 26.1.2017 war für uns alle wieder ein Tag voller Eindrücke und Erlebnisse, die uns wie in den letzten Jahren in guter Erinnerung bleiben werden. Dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schülern und Eltern ist es auch in diesem Jahr wieder eine runde Sache geworden.

Alle Aktionen ausführlich zu beschreiben würde hier den Rahmen sprengen, aber die folgenden Bilder vermitteln sicher einen Eindruck des Tages.

Fotogalerie: Tag der Vielfalt 2017

Tag der Vielfalt 2017

Als „Schule der Vielfalt“/„Schule ohne Rassismus“ begehen wir am Donnerstag, 26.1.17, wieder den Tag der Vielfalt.

Programm in den verschiedenen Jahrgängen

Tag der Vielfalt 2016 an der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule

Beginn ist am Mittwoch, 17.2., mit der Musiktheatergruppe „Chance Agents“ aus Südafrika. Die jungen Menschen leisten in den südafrikanischen Townships Aufklärungsarbeit über die Gefahren von HIV/AIDS. Unterstützt wird das ganze auch von der Kindernothilfe e.V., die eine Tournee durch Deutschland begleitet. In dem Stück „What will kill us now?“ berichten sie über die Zeiten der Apartheid und der gesellschaftlichen Situation in Südafrika.

Sie tanzen und spielen von 14.30 – ca.16 Uhr für die Jahrgänge 10 und 11 in der Kreissporthalle.

Aktionstag 2015 - Ausflug zur Gedenkstätte Alte Steinwache

Mit insgesamt 8 sehr motivierten Schülerinnen aus der 8b und 8c trafen wir uns zunächst in der Schule, um uns schon einmal auf den Besuch der Gedenkstätte einzustimmen und vorzubereiten. Zunächst haben wir gesammelt, was den Schülerinnen zum Thema Nationalsozialismus einfiel und das auf Karten geschrieben. Dort stand z.B. Adolf Hitler, Judenfeindlichkeit, Rassismus, Konzentrationslager, 2. Weltkrieg. Nachdem wir dann über einzelne Themen von den Karten noch einmal detailliert gesprochen haben, erarbeiteten wir Hintergrundwissen zum Thema Antisemitismus, da es bei unserer Führung in der Steinwache u. a. auch darum gehen sollte. Engagiert lasen alle die Texte und erstellten daraus informative Plakate.

Klassenstufen: 

Aktionstag 2015 - Zu Gast in der Oberstufe: Saraswati Albano-Müller und Prof. Dr. Makiko Hamaguchi-Klenner

Was bedeutet es, fremd in einer neuen Heimat zu sein? Was vereint Menschen unterschiedlichster Kulturen?  

Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion zum Aktionstag gegen Rassismus der Jahrgangsstufe 13 (Q2). Die Schülerinnen und Schüler  begrüßten die beiden hochkarätigen Gäste Saraswati Albano-Müller, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes und des Integrationspreises der Stadt Schwelm, und Prof. Dr. Makiko Hamaguchi-Klenner, Ruhr-Universität-Bochum, die sich in persönlichen und humorvollen Erzählungen den Fragen der angehenden Abiturienten stellten.

Klassenstufen: 

Aktionstag 2015 - Willkommensschilder

Am Aktionstag 2015 fand die Aktion „Willkommensschilder international“ in der Klasse 8B mit Frau Giese statt. - „Willkommen“ in verschiedenen Sprachen soll bedeuten: Alle gehören zusammen und sollen sich hier in der Schule willkommen fühlen, um miteinander und voneinander zu lernen!

Klassenstufen: 

Aktionstag 2015 - Workshops der Kindernothilfe für 5. und 6. Klassen

Am 29.01. war die Klasse 6B bei einem Workshop von der Kindernothilfe e. V. Toll fanden die Kinder, dass sie viel über die schwierige Situation von Kindern in anderen Ländern erfahren haben. Beeindruckt hat sie u. a., dass viele Kinder vor und nach ihrem Schulbesuch arbeiten müssen und wie die Kindernothilfe Flüchtlingskinder unterstützt, um ihnen ein einigermaßen normales Leben zu ermöglichen. Besonders gut war es, dass die Kinderrechte mit einbezogen wurden und die Klasse mit einem Quiz dazu abgefragt wurden.

Klassenstufen: 

Seiten

Schule ohne Rassismus abonnieren