In der Presse: Talente in Theater-AG der Gesamtschule

WAZ
24.01.2002 / LOKALAUSGABE / SPROCKHÖVEL

Nach toller Aufführung Teilnahme an Theaterwettbewerb vor großem Publikum im Visier

Talente in Theater-AG der Gesamtschule

Günther Großkotz, Gerald Günstig, Gisbert Geldlos: Dies sind drei von zwanzig schrägen Typen, die sich in der Aula der Gesamtschule im Rahmen der Kulturwoche auf die Jagd machen. Das Objekt der Begierde? Eine Tasche, so auch der Titel des Theaterstücks.

Rund eineinhalb Jahre hatten 19 Schülerinnen und ein Schüler geschrieben, geübt und auswendig gelernt. Begleitet wurde das Projekt von Lehrer Dirk Zdebel und Sozialpädagogin Christine Niephaus. In improvisierten Teilen, geht es um die Suche nach einer Tasche, in der ein großer Schatz vermutet wird. "Eigentlich spielt die Tasche auch die Hauptrolle", sagt Melanie (15) alias Goofy der Großdealer. Das mit einer Portion Lampenfieber vorgetragene Bühnenspektakel kommt bei den zahlreich erschienenen Eltern, Geschwistern und Freunden gut an. Nicht nur in punkto Schminkkunst und Kostüme sind die Jung-Schauspielerinnen Profis. Und dabei ist dies erst die zweite Aufführung, der nach Wunsch von Lehrer Zdebel weitere folgen sollen. Der Traum von der großen Bühne: "Ich wollte schon immer auf die Schauspielschule, jetzt noch mehr als vorher", sagt Angela (16). Christine Niephaus will mit der Truppe bei einem Theaterwettbewerb antreten: "Ihr seid so weit, dass ihr mitmachen könntet."