Jugendoffizier besucht die Sowi-Kurse der Jahrgangsstufe 13

Zur Nachbereitung der Podiumsdiskussion (Der aktuelle Stand der internationalen Friedenssicherung am Beispiel von Afghanistan) kam zwei Tage später Kapitänleutnant Tareq Hakim, Jugendoffizier aus Unna, in den sozialwissenschaftlichen Unterricht der Jahrgangsstufe 13. Die Schülerinnen und Schüler des Leistungs- und Grundkurses hatten so erneut die Gelegenheit, die Thematik des Zentralabiturs „Internationale Politik“ am Beispiel von Afghanistan zu vertiefen. Wohl kaum ein anderer Experte wäre hierfür besser geeignet:

Hakim wurde in Kabul geboren, flüchtete im Alter von sieben Jahren zusammen mit seinen Eltern vor der sowjetischen Besatzungsmacht. In Deutschland wuchs Hakim auf, machte hier Abitur, studierte Politikwissenschaften und verpflichtete sich als Soldat bei der Bundeswehr. 2002 kehrte Hakim zurück nach Afghanistan, diesmal als Soldat der internationalen NATO-Friedenstruppe ISAF.

Geschickt verbindet Hakim bei seinem Vortrag Faktenwissen mit persönlichen Erlebnissen, einen Schwerpunkt legt der Jugendoffizier hierbei auf die kulturellen Gegebenheiten in Afghanistan. Dieses sei notwendig, um die Menschen vor Ort überhaupt verstehen zu können. Ein Versäumnis der ersten Kriegsmonate in den Jahren 2001 und 2002 war es, dies zu wenig zu beachten, wie heute auch bei der ISAF bekannt ist. Er beschönigt nicht die Situation in Afghanistan und stellt klar heraus, dass Afghanistan noch lange nach 2014, wenn die NATO-Soldaten abziehen werden, auf internationale Hilfe angewiesen sein wird. Ob überhaupt der brüchige Frieden im zweitärmsten Land der Welt nach dem Weggang der internationalen Truppen nach 2014 gewährleistet bleibt oder ein Bürgerkrieg mit einer möglichen erneuten Machtstärkung der Taliban die Folge sein könnte, mag der Jugendoffizier nicht beurteilen. Afghanistan hat eine sehr instabile Demokratie, um diese zu stärken, benötigen die Menschen vor Ort langfristig Nahrung, Kleidung, sauberes Wasser, eine Arbeit und vor allem Bildung.

Mit vielen neuen Erkenntnissen und einem Applaus für den Jugendoffizier endet der Vortrag.

 

Weitere Informationen zu Tareq Hakim findet man auf DerWesten.de.
 

Thorben Paßmanns